Zwei Landesarbeitskreise Antimilitarismus und Frieden gegründet

Der Bundesarbeitskreis Antimilitarismus und Frieden begrüßt neue Aktive in seinen Reihen und freut sich auf gute Zusammenarbeit in der Zukunft für Frieden und Internationalismus, gegen Krieg und Imperialismus.

Am 28. April 2012 hat sich in Sachsen-Anhalt der erste Landesarbeitskreis Antimilitarismus und Frieden (LAK AuF). Er arbeitet derzeit zum Schwerpunkt „Bundeswehr raus aus den Schulen“ und er beteiligt sich am „Internationalen Diskussions- und Aktionscamp „War starts here“ gegen das Gefechtsübungszentrum (GÜZ) der Bundeswehr“ in der Altmark vom 12. bis zum 17. September 2012. Die Homepage des LAK AuF Sachsen-Anhalt findet ihr hier. Wenn ihr dem LAK eine Email schreiben wollt, schreibt bitte an folgende Adresse: jugend@dielinke-lsa.de

Am 17. Juni 2012 haben sich zudem 20 junge GenossInnen in Oberhausen zum LAK AuF NRW zusammengeschlossen. Bei der Gründungsveranstaltung befassten sich sie sich mit der aktuellen Lage des Bürgerkriegs in Syrien. Der Konflikt um Syrien und der seit Jahren latente Konflikt zwischen dem Westen und dem Iran werden die Themen sein, mit denen sich der LAK AuF NRW zunächst beschäftigen möchte. Wer sich an die GenossInnen in NRW wenden möchte, schreib einfach eine Email an: jules.el-khatib@web.de

Beide Landesarbeitskreise freuen sich über Unterstützung von weiteren GenossInnen von Linksjugend [’solid] und DieLinke.SDS.

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s